Michelsenschule Hildesheim - Schulprogramm

Schulprogramm

"Der Unterricht ist seinem Wesen nach ein theoretischer, bei welchem aber alles und jedes an die praktische Anschauung angeknüpft wird." 

(Konrad Michelsen)

1. Unsere Schule

Die Michelsenschule Hildesheim ist eine Schule mit einem besonderen Bildungsauftrag. Sie umfasst ein allgemein bildendes und ein berufliches Gymnasium sowie landwirtschaftliche Berufs- und Fachschulen. In allen Schulformen werden Aspekte von Allgemein- und Berufsbildung miteinander verknüpft. Diese pädagogische Ausrichtung basiert bis heute auf dem in der damaligen Zeit revolutionären Konzept unseres Schulgründers (1858). 

Die Schülerinnen und Schüler werden nicht nur in den traditionellen gymnasialen Fächern unterrichtet; ihnen wird auch verständlich und erfahrbar gemacht, wie das erworbene Wissen mit der Lebenswelt zusammenhängt. 

Mit ihrem besonderen Bildungsangebot richtet sich die Michelsenschule an Schülerinnen und Schüler von Stadt und Landkreis Hildesheim, darüber hinaus aber auch an Jugendliche aus angrenzenden Gebieten der Nachbarkreise. In den berufsbildenden Schulformen erstreckt sich der Einzugsbereich auf das gesamte Land Niedersachsen, punktuell auch noch darüber hinaus. Ziel der gemeinsamen Arbeit aller gymnasialen Schulformen ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur), in den Fachschulen der Staatlich geprüfte Wirtschafter bzw. Betriebswirt, in der Berufsschule der Landwirt.

Unsere Anschrift:
Michelsenschule Hildesheim
Schützenwiese 21
31137 Hildesheim 
Telefon:
(05121) 9316-0
Telefax:
(05121) 9316-31 
Email:
sekretariat@michelsenschule.de
Webadresse:
www.michelsenschule.de
Schulleiter:
OStD Dr. Rudolf Schäffer
stellvertretender Schulleiter:
StD Matthias Böning
schulfachliche Koordinatoren:      
StD Wilfried Barth
StD Marcus Krettek
StD Karl-Heinz Krupp
StD' Katrin Reichenbach
StD Volker Stein 
Ansprechpartnerinnen im Sekretariat: 
Frau Reußwig
Frau Schneider
Frau Ebeling

 


 

2. Das Leitbild der Michelsenschule

"Wir wollen die Schüler zum Denken anregen. Gelingt uns dies, so halten wir unsere Aufgabe für gelöst und die Zukunft der Schüler für gesichert."

(Eduard Michelsen) 

"Man darf niemals, auch nicht bei eventuell notwendigen Strafen, die Würde des Schülers beschämen, wie ein Kind, das sich so etwas, ohne trotzig zu werden, gefallen lässt, wenig Hoffnung gibt auf spätere Tüchtigkeit."

(Konrad Michelsen)

Die Michelsenschule, 1858 als theoretische Ackerbauschule von Konrad und Eduard Michelsen ins Leben gerufen, orientiert sich wie ihre Gründer am humanistischen Gedankengut der Aufklärung: Auf der Grundlage der Menschenrechte und der Toleranz entwickelt sich der Einzelne als eigenständig denkender und urteilender Mensch, der zugleich seine Verantwortung innerhalb einer demokratischen Gemeinschaft erkennt. 

 

Leitsätze:

  1. Im Sinne unserer Schulgründer wollen wir unsere Schüler gemäß ihrer Begabungen fördern, ihnen eine positive Haltung gegenüber Leistung und Leistungsbereitschaft vermitteln und sie in ihrer Eigenverantwortung und ihrem Selbstvertrauen stärken. 

    • Wir zeigen unseren Schülern, dass wir Vertrauen in ihre Fähigkeiten haben, und helfen ihnen, ihre individuellen Begabungen und Interessen zu erkennen und zu entwickeln.
    • Wir bieten Schülern sowohl unterrichtliche als auch außerunterrichtliche Möglichkeiten zur Schwerpunktsetzung.
    • Wir fördern die Entfaltung von Begabungen durch die Teilnahme an unterrichtsergänzenden Projekten, Wettbewerben und Veranstaltungen.
  2. Wir legen Wert darauf, den "Michelsengeist" zu pflegen: Wir wollen eine Schule sein, in der die Würde jedes Einzelnen gewahrt wird. Indem wir tolerant und respektvoll miteinander umgehen, schaffen wir die Grundlage für eine konstruktive Zusammenarbeit aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.

    • Wir halten uns an Regeln für das Miteinander, die unsere Schulordnung festlegt.
    • Jüngere und ältere Schüler, Eltern und Lehrer begegnen sich auf Augenhöhe und arbeiten vertrauensvoll zusammen.
    • Wir bemühen uns, Konflikte wahrzunehmen, sensibel zu reagieren und Hilfsangebote für deren Lösung bereitzustellen. 
    • Besonderen Wert legen wir auf die Prävention von Konflikten.
    • Eine Kultur der Anerkennung bereichert unser Schulleben.
  3. Der Tradition unserer Schule verpflichtet, vernetzen wir Theorie und Praxis miteinander. 

    • Neben- und Miteinander von beruflicher und gymnasialer Bildung prägen die Michelsenschule.
    • Wir messen den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung, Wirtschaft und Technik eine besondere Bedeutung bei.
    • Theoretischer Unterricht gewinnt durch praxisbezogene Beispiele und Anwendungen an Verständlichkeit; berufsbezogener Unterricht gewinnt durch Theoriebezüge an inhaltlicher Qualität. Auf diese Weise werden Aktualität und Realität des außerschulischen Alltags in der Schule erfasst und reflektiert.
    • Wir unterstützen unsere Schüler bei der Teilnahme an Wettbewerben im naturwissenschaftlich-technischen und ökonomischen Bereich.
  4. Wir wollen unsere Schüler für einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt sowie ihrer eigenen Gesundheit sensibilisieren.

    • Wir möchten eine Schule sein, die dem reflektierten Umgang mit Ressourcen einen hohen Stellenwert beimisst.
    • Wir sind davon überzeugt, dass die Vermittlung des ökologischen Gedankens einen besonderen pädagogischen Auftrag darstellt.
    • Wir fördern gesundheitsbewusstes Verhalten innerhalb und außerhalb der Schule.
  5. Wir ermöglichen unseren Schülern einen internationalen Austausch und fördern ihre interkulturellen Kompetenzen.

    • Ein bewusster Umgang mit der deutschen Sprache bildet die Basis für eine angemessene Kommunikation in allen Bereichen.
    • Der Erwerb interkultureller Kompetenzen impliziert eine Auseinandersetzung mit der eigenen Kultur und ihren Wurzeln.
    • Wir pflegen Partnerschaften zu Schulen innerhalb und außerhalb Europas.
    • Begegnungen mit Gleichaltrigen vor Ort fördern nicht nur die fremdsprachliche und landeskundliche Kompetenz, sondern auch die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler.
    • Wir fördern die Teilnahme an fremdsprachlichen Wettbewerben und den Erwerb von international anerkannten Sprachzertifikaten.
  6. Wir sind eine Schule, in der die Lehrkräfte sowie die Schulleitung ihrer jeweiligen Verantwortung auf professionelle Weise gerecht werden.

    • Die Gestaltung des Unterrichts steht im Mittelpunkt der schulischen Arbeit.
    • Die Schule sorgt für Transparenz bei Leistungsanforderungen und Bewertung.
    • Die Lehrerkräfte bilden sich auf der Grundlage des Fortbildungskonzeptes auf pädagogischem, methodischem und fachlichem Gebiet regelmäßig weiter.
    • Wir bemühen uns um enge Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften sowie Lehrkräften und Schulleitung.
    • Wir gestalten die Strukturen unserer Schule transparent. 
    • Wir führen neue Lehrkräfte umfassend und kompetent in die Arbeit an unserer Schule ein.
    • Wir öffnen uns Neuerungen, wägen Neues aber auch gegen Bewährtes ab.

 


 

3. Bestandsaufnahme der Michelsenschule - Realisierung des Leitbildes

Die folgende Bestandsaufnahme beschreibt in ihrem ersten Teil die gegenwärtige Schulstruktur, die das Rahmengerüst für das Handeln der Schule vorgibt. Anschließend wird stichwortartig dargestellt, welche Maßnahmen, Institutionen und Projekte mit Blick auf die Leitsätze bereits etabliert oder in der Entstehung begriffen sind. Abschließend werden die verfügbaren Ressourcen beschrieben, mit denen die Schule arbeiten kann.

 

A. Die Schulstruktur  

Die Michelsenschule bietet ein Bildungskonzept mit vielfältigen Wahlmöglichkeiten, das individuelle Schwerpunktsetzungen in Anlehnung an spezifische Begabungen in theoretischen oder praktischen (berufsbezogenen) Bereichen ermöglicht:

 

B. Maßnahmen, Institutionen und Projekte

Den in Kap. 2 genannten Leitsätzen sind vielfältige Maßnahmen, Institutionen und Projekte sowie schulische Konzepte zugeordnet, die das Schulleben gestalten. Details finden Sie >>hier.

 

C. Verfügbare Ressourcen