Michelsenschule Hildesheim - 2016

Michelsenarchiv 2016

 

Rückblick: Christkindlmarkt in Oelber

Vorweihnachtliche Verkaufsaktionen

Wie schon seit vielen Jahren hatte die Michelsenschule auch in diesem Jahr wieder einen Stand auf dem Christkindlmarkt in Oelber. Am 2. Adventswochenende haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte von Freitagnachmittag bis Sonntagabend mit viel Engagement Kaffee, Tee und Kunstgegenstände aus fairem Handel verkauft. Das strahlende Winterwetter lud viele Besucher ein, sich auf dem Markt umzuschauen, und für einige ist es stets ein fröhliches Wiedersehen mit ehemaligen Lehrern, Kollegen und Schülern oder mit deren Verwandten. Besonders rege liefen die Gespräche in diesem Jahr, wenn zum Schichtwechsel die Pioniere des Schüleraustausches auf die vorfreudigen Fahrer des kommenden Jahres trafen. So ist der Verkaufsstand für den Tansania-Austausch auch immer wieder ein Ort des Michelsen-Austausches.
Auch anlässlich des Elternsprechtags am 25. November hatte die Tansania-AG den Verkaufsstand im Foyer der Michelsenschule aufgebaut. Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Vorweihnachtseinkäufe wartender Eltern und Kinder und mit uns sicher einige Schüler unserer Partnerschule in Monduli, deren Stipendien u.a. hierdurch auch für das nächste Jahr gesichert sind. Allen Käufern sowie Tee- und Kaffeetrinkern einen herzlichen Dank!
Sollten Sie beide Einkaufsmöglichkeiten verpasst haben oder Nachschub brauchen: Der tansanische Kaffee und Tee kann auch an normalen Schultagen über das Sekretariat erworben werden. Und wenn Sie darüber hinaus die Bildung engagierter Schülerinnen und Schüler an unserer Partnerschule unterstützen und für deren Schulgeld etwas spenden mögen, finden Sie hierzu im Folgenden weitere Informationen.
 
Wie immer ist der Verkauf durch unseren Tansaniaverein Daradga Bora e.V. organisiert worden. Alle Einnahmen des Vereins – Verkaufserlöse, Mitgliedsbeiträge und Spenden – werden zur Förderung unserer Schulpartnerschaft mit der Moringe Sokoine Secondary School in Monduli verwendet. Zum einen wird der Austausch zwischen beiden Schulen unterstützt, zum anderen erhalten einzelne Schülerinnen und Schüler in Tansania Stipendien, sodass sie ihren Schulbesuch finanzieren können, obwohl ihre Familien das nötige Schulgeld nicht haben. Ein Vollstipendium für ein Schuljahr in der Mittelstufe (O-Level) kostet derzeit etwa 600 Euro, ein Oberstufenjahr (A-Level) ca. 680 Euro. Mehrere Stipendien werden, mitunter anteilig, durch Privatpersonen oder auch Spenden von Schülergruppen ermöglicht.
Wer die Arbeit des Vereins mit einer Spende unterstützen möchte, kann diese selbstverständlich von der Steuer absetzen. Für die Zuwendungsbescheinigung wird die komplette Adresse benötigt, bitte geben Sie diese bei der Überweisung an bzw. übermitteln Sie uns diese per E-mail.
Kontoinhaber: DARADGA BORA e.V.
Geldinstitut: Sparkasse Hildesheim
IBAN: DE70 2595 0130 0102 0656 44
BIC: NOLADE21HIK
Kontakt: michelsen-tansania@web.de
 

 
And the winner is...
Namenswahl Bibliothek

  

Michelsenschule / Weihnachtsmarkt Hildesheim / Stand der Schulen

Michelsenschüler auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt

Am 14. Dezember werden Schülerinnen und Schüler unseres 7. Jahrgangs auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt selbstgebackene Plätzchen anbieten. Schülerinnen und Schüler unseres Ernährungszweigs des 11. Jahrgangs werden zudem selbstgefertigte Konfitüren und Seifen zum Verkauf anbieten. Der Stand der Schulen wird von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein, der Verkaufserlös wird an das Haus Regenbogen gehen. Garniert wird der Verkauf durch (vor)mittägliche Weihnachtskonzerte unserer Bläserklassen der Jahrgänge 6 bis 8. Wir freuen uns auf Euren und Ihren Besuch!
 

 
Vorlesewettbewerb 2016
Paul Fiebing gewinnt Schulentscheid (6.4) / Publikumspreis geht an Jule Breyer (6.2)
"Ausverkauft!" - die Aula der Michelsenschule war am 25. November rappelvoll, kein Platz blieb frei. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 erlebten live die Wahl des diesjährigen Schulsiegers des Vorlesewettbewerbs. Die Klassensieger Roman Fischer (6.1), Jule Breyer (6.2), Cyrus Kardas (6.3) und Paul Fiebing (6.4) wurden vom Publikum mit leidenschaftlichem Applaus auf die Bühne begleitet. Roman las einen spannenden Auszug aus "Herr der Ringe" vor, Jule hatte eine packende Passage aus dem Roman "Schrei" von Erik Berg vorbereitet, Cyrus punktete mit dem beliebten Klassiker "Räuber Hotzenplotz" und Paul konnte das Publikum mit einem Auszug aus dem Roman "Die Känguru-Chroniken" fesseln. Im zweiten Teil des Vorlesewettbewerbs lasen die Teilnehmer einen ungeübten Textauszug aus dem Bestseller "Rico, Oskar und das Herzgebreche" vor. Auch diese Herausforderung meisterten alle Vorleser mit Bravur, geradezu cool, ohne spürbare Aufregung. Und das vor so vielen Zuhörern - Respekt! Doch welcher Vorleser hatte am Ende die Nase vorn? Die Entscheidung lag in den Händen der Fachjury. Pia Günther-Hartmann (Q2), Greta Sundermeyer (Q2), Frau Ilsemann (Cafeteria), Herr Jancke (Englisch/Sport) und Frau Stehr (Deutsch/Religion) fiel die Entscheidung nicht leicht - aber am Ende konnte sich ein Kandidat klar durchsetzen: Der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2016 heißt Paul Fiebing (Foto oben links)! Das Publikum feierte den Gewinner mit großem Applaus. Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs vergaben auch in diesem Jahr den Publikumspreis, den Jule Breyer aus der Klasse 6.2 klar für sich entscheiden konnte (Foto unten links, rechts stehend). Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die beeindruckenden Vorträge!

  

Skibasar der Fachgruppe Sport

Skibasar am 25. November 2016

Wir möchten an der Michelsenschule in diesem Jahr erstmalig parallel zum Elternsprechtag einen Skibasar ausrichten. Eltern sowie Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgänge können gebrauchte Skiausrüstung und Skikleidung sowohl kaufen als auch - nach vorheriger Anmeldung - verkaufen bzw. verkaufen lassen. Dies soll einerseits den teilnehmenden Jugendlichen unseres Skikompaktkurses den Erweb einer passenden und kostengünstigen Ausrüstung ermöglichen und andererseits wird der Erlös (10%) einer zusätzlichen Betreuung bei der Kursfahrt zugute kommen. Wer Interesse hat, ist dabei herzlich willkommen. Die Organisation erfolgt als sogenannter "Nummernbasar". Weitere Informationen zur Anmeldung, Abgabe und zum Verkauf haben wir >>hier hinterlegt.
 

 
"Bauer sucht Buch!"
Namenswahl Bibliothek
Im Schuljahr 2016/2017 renovieren wir mit großzügiger Unterstützung des Fördervereins unseren Bibliotheksbereich. Wie soll die neue Bibliothek zukünftig heißen? Vom 7. bis 18. November findet der Schulentscheid für die Namenswahl statt. Wahlberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Michelsenschule. Die Wahlen werden von den Klassenlehrern und Tutoren durchgeführt. Das Ergebnis wird Ende November bekannt gegeben!
 

  
Rückblick: Wirtschaftslehretag am 19. Oktober 2016
Wirtschafts-Kurs (Ernährung) im neuen Lidl-Logistikzentrum
Wie funktioniert eigentlich die Warenversorgung moderner Supermärkte? Am 19.10.2016 besuchten wir, der Betriebs- und Volkwirtschafts-Kurs der Q1 des Beruflichen Gymnasiums Ernährung, das gerade neu eröffnete gigantische Logistikzentrum von Lidl, um einen einen exklusiven Einblick zu erhalten. Wir wurden sehr freundlich von zwei leitenden Mitarbeitern begrüßt und zunächst über alles Wichtige zum Unternehmen sowie die Karrieremöglichkeiten für Abiturienten bei Lidl informiert. Dann ließen wir uns bei einem Rundgang die verschiedenen Hallen, in die locker sechs Fußballfelder passen würden, zeigen – darunter eine große Halle für Tiefkühl-Waren, in der eiskalte minus 25 Grad herrschen. Täglich werden nun bis zu 200 Lkw die über 2000 verschiedenen Waren anliefern und ebenso viele diese wieder an etwa 100 Lidl-Filialen verteilen. Damit dies reibungslos klappt, wurde ein computergesteuertes Warenwirtschaftssystem eingerichtet: Per „Pick-by-voice“ können die gabelstaplerfahrenden Kommissionierer die Order der Filialen zuverlässig zusammenstellen. Wir erfuhren, dass bei Lidl Umweltaspekte großgeschrieben werden: die Abwärme aus den Kühlräumen heizt die anderen Hallen, sparsame LEDs sorgen für das richtige Licht und die Wertstoffe werden recycelt. Eine Verwaltungsabteilung mit modernen Büros, eine Kantine und Waschräume komplettieren die gesamte Anlage, die 200 Menschen einen Arbeitsplatz bietet. Für uns war es ein sehr interessanter und spannender Vormittag in der Welt der Logistik.

  

Projekt im Schuljahr 2016/2017 / Unterstützung durch den Förderverein

Neu- und Umgestaltung der Bibliothek

Es staubt und kracht, Schränke werden gerückt, abgegriffene Bücher werden aussortiert, alte Stühle und Tische werden herausgetragen – es tut sich viel in diesen Tagen in der Bibliothek der Michelsenschule. Im Schuljahr 2016/2017 wird die Bibliothek der Michelsenschule komplett neu- und umgestaltet. „Derzeit bereiten wir unser neues Raumkonzept vor“, verrät Herr Rahlves, „dafür müssen wir aber erstmal Platz schaffen.“ Gemeinsam mit Frau Aue und Herrn Liese – dem neuen Bibliotheks-Team – nimmt die neue Bibliothek langsam Gestalt an. „Derzeit muss die Bibliothek für unsere Schülerinnen und Schüler wegen der Umbauarbeiten leider geschlossen bleiben“, erklärt Herr Liese, „aber bald brauchen wir unsere Schüler wieder.“ Geplant ist unter anderem, der Bibliothek einen Namen zu geben, um die Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit ihrer Bibliothek zu stärken. Eine große Umfrage in allen Jahrgängen soll schon demnächst umgesetzt werden.
Neben einem neuen Raumkonzept soll die Bibliothek aber auch eine neue inhaltliche Ausrichtung bekommen. „Die Bibliothek soll enger an ein Konzept zur Leseförderung gebunden werden“, erläutert Frau Aue. Der Schwerpunkt soll zukünftig daher klar bei der Kinder- und Jugendliteratur liegen. Um das Lesen, die Lust und das Interesse für Literatur nach dem sogenannten „Leseknick“ zu fördern, will das Bibliotheks-Team gemeinsam mit interessierten Schülerinnen und Schülern spezielle Angebote für den 8. und 9. Jahrgang entwickeln.
„Besonders freuen wir uns darüber, dass wir unseren Förderverein von unserem Projekt überzeugen konnten“, fügt Frau Aue hinzu. Mit Hilfe des Fördervereins kann unter anderem der Bestand der Kinder- und Jugendliteratur ausgebaut werden.
 

 
Spanisch als 3. Fremdsprache an der Michelsenschule
¡Bienvenidos a bordo!
An der Michelsenschule stehen ab dem Schuljahr 2016/2017 zwei Möglichkeiten offen, Spanisch zu erlenen. Zum einen können die Schülerinnen und Schüler Spanisch als 3. Fremdsprache ab der achten Klasse im Wahlpflichtbereich wählen. Zum anderen können sich die Schülerinnen und Schüler auch in der Einführungsphase für Spanisch als neubeginnende Fremdsprache entscheiden, was auch als Prüfungsfach ins Abitur eingebracht werden kann. Weitere Informationen haben wir auf unserer Seite der Fachgruppe Spanisch zusammengestellt.
 

  

Die aktuelle CD unserer Gläserklassen

"MichelSENsation"

25 Titel von 4 verschiedenen Besetzungen: Kürzlich erschien die dritte "Erinnerungs-CD" der Bläserklassen unserer Schule. Gemeinsam mit der "Juniorband" entstand das Werk "MichelSENsation", das im Sekretariat erhältlich ist. Stilistisch reicht das Repertoire von Filmmusik über Rock- und Poptitel bis hin zu Chorälen und sinfonischer Blasmusik.
 

 
2. Platz für die Lateinschüler der Klassen 6.2 und 6.4
Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Im Juni fand die Preisverleihung im Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Hannover statt. Die Lateingruppe aus den Klassen 6.2 und 6.4 hatte als Wettbewerbsbeitrag ein eigenes lateinisches Theaterstück über die Götter im Olymp auf die Beine gestellt. Große Freude gab es bei der Siegerehrung bei den Schülerinnen und Schülern und ihrer Lateinlehrerin Frau Lange, die das Projekt betreute. Mit ihrem Film „Quis vincit?“ über das Theaterstück überzeugten sie die Jury. Sie freuten sich über den 2. Platz auf Landesebene. Bei dem Festakt wurden sie mit Urkunden, Büchern und einem Preisgeld belohnt.
Aus dem Unterrichtsthema „Die Götter der Antike“ entstand die Idee zu dem Theaterstück: Göttervater Jupiter und seine Frau Juno rufen die Göttinnen und Götter zu einem Wettbewerb auf. In dem Stück stellten die Sechstklässler ihr sprachliches und schauspielerisches Können unter Beweis. In den Dialogen zeigen sie, dass die lateinische Sprache durchaus lebhaft klingt. Mit großem Eifer stellten sie ihre vielfältigen Kostüme selber her und probten mit viel Spielfreude ihr Stück. Schließlich reichten sie ihren Film bei der Jury des Bundeswettbewerbs ein – mit Erfolg. Eine Gemeinschaftsproduktion, bei dem der Spaß nicht zu kurz kam. 
Weitere Informationen für Interessierte am Einzel- oder Gruppenwettbewerb sind zu finden auf der Homepage des Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Auf dem linken Foto freuen sich die Lateinschülerinnen und -schüler der Klassen 6.2 und 6.4 über ihren Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Auf dem rechten Foto proben die Sechtklässler mit viel Spielfreude in der Rolle der antiken Götter ihr lateinisches Theaterstück.
 

  

Neues aus der Bläserklasse

9. Niedersächsischer Bläserklassentag in Verden

3 Busse, 80 Kinder, ebenso viele Instrumente und 47 Eltern: Bei herrlichem Wetter fand in Verden am letzten Mai-Wochenende der diesjährige Bläserklassentag statt, bei dem unsere Schule stark vertreten war.

Auf 8 Open Air-Bühnen konnten die jungen Musikerinnen und Musiker auch einmal andere Bläserklassen hören und sich miteinander vergleichen. Die Klassen 5.4, 6.4 und 7.4 boten in der Begleitung von Frau Behrendt, Frau Grosch, Herrn Jancke und unter der Leitung von Herrn Immer und Herrn Mäneke jeweils ein 30-minütiges, eigenes Programm vor zahlreichen Zuschauern. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, bevor es um 15:30 Uhr zum großen XXL-Konzert vor dem Dom ging. Im Vorfeld waren die Stücke in allen Schulen geprobt worden, so dass nun mit 1.500 Schülern gemeinsam musiziert werden konnte. Höhepunkt des großen Konzertes war die gemeinsame Uraufführung des Soul-Klassikers "I feel Good" von James Brown.


 

 

Herzlichen Glückwunsch!

Förderpreis der Energie-Bank für innovative Energie-Projekte

Am Donnerstag, den 21. April 2016 fand in Hildesheim die Vergabe des "Förderpreises der Energie-Bank für innovative Energie-Projekte" statt. Der Wahlpflichtkurs Physik des 9. Jahrgangs der Michelsenschule wurde für ihr Projekt zur Nutzung von regenerativen Energien mit einem hervorragenden 3. Preis ausgezeichnet. Ein Ziel des Projektes des Wahlpflichtkurses war und ist es, die gesamten Beleuchtungen von Klassen-, Fach- und Arbeitsräumen sowie der Flure umrüsten zu lassen von Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen auf LED-Beleuchtungen. Dafür nahmen die Schülerinnen und Schüler eine Berechnung vor, in der das Einsparpotenzial für die gesamte Schule ausgewiesen wurde. 
Bei der Vergabe des "Förderpreises der Energie-Bank für innovative Energie-Projekte" waren alle Grund- und weiterführenden Schulen in Stadt und Landkreis Hildesheim eingeladen, nachhaltige Ideen rund um das Thema erneuerbare Energien zu präsentieren und sich eine finanzielle Unterstützung für ihr Projekt durch den Geschäftsbereich "Energie-Bank“ der Volksbank Hildesheimer Börde eG zu sichern.
 

 
Vorfreude auf den "Zukunftstag"
Zukunftstag – Ein Tag im Berufsleben
„Ich gehe am Girls Day zur Sparkasse!“, erzählt Kea, eine Schülerin der Michelsenschule, stolz. Genau wie für viele andere Fünftklässler, findet für sie am 28. April 2016 der erste Zukunftstag statt. Alle Schüler der fünften bis neunten Klasse besuchen an diesem Tag unterschiedliche Unternehmen, um in verschiedene Berufe „hineinzuschnuppern“.
Einige Schüler besuchen die Betriebe von Eltern, Verwandten oder Bekannten, andere melden sich bei ihnen unbekannten Unternehmen an. Besonders bei jüngeren Mädchen sind Tierärzte sehr gefragt. Bei Tabea hat es dieses Jahr geklappt. Sie geht zu einem Tierarzt in Groß Düngen. „Unser Tierarzt ist sehr nett. Er nimmt fünf oder sechs Kinder, obwohl seine Praxis nicht so groß ist!“, freut sich das Mädchen.
Aber auch viele andere Firmen und Unternehmen bieten am Zukunftstag Führungen oder ähnliches an. So gibt es beispielsweise an der Universität Hildesheim Kurse für Mädchen, die einen Einblick in die Bereiche Naturwissenschaft oder Technik verschaffen sollen. Aber auch für Jungen bietet die Uni eine Vielzahl von Kursen an. Diese beziehen sich oft auf die Bereiche Kunst, Biologie, Sprache oder Psychologie. Bei Radio Tonkuhle kann man am Zukunftstag Touren durch das Funkhaus machen und auch das TfN kann man näher kennenlernen.
Besonders die jüngeren Schüler freuen sich auf den Girls bzw. Boys Day, wie der Zukunftstag auch genannt wird. Die älteren sehen das schon etwas gelassener. „Immerhin haben wir an diesem Tag keine Schule. Außerdem kann man sich verschiedene Berufe ansehen, in denen man später vielleicht mal arbeiten möchte“, äußert sich Emma, eine Achtklässlerin. Dass der Zukunftstag schulfrei ist, ist natürlich eine willkommene Abwechslung. Danach heißt es allerdings Berichte schreiben und sich schon mal Gedanken für das nächste Jahr machen.
Merle Dollenberg, Klasse 8.4

  

Félicitations!

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen DELF-Prüfung!

Die Fachgruppe Französisch gratuliert Paul Friedrich, Janna Möllering, Julia Eggert und Michael Meyer zur bestandenen DELF-Prüfung und ihren hervorragenden Ergebnissen! Das Diplôme d’études en langue française (kurz DELF) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Zur aufregenden DELF-Prüfung haben Janna und Julia im Deutschunterricht eine Reportage verfasst - voilà! 
"Während der Prüfung dürft ihr keine Fragen stellen", sagt die Aufsicht und schaltet den CD-Player an. So beginnt der erste Teil der DELF-Prüfung. In einem Raum der Volkshochschule Hildesheim sitzen fünf Schüler, die sich in den letzten Wochen intensiv auf diese Prüfung vorbereitet haben. DELF - das Diplôme d'études en langue française - ist ein international anerkanntes Zertifikat, welches die Prüfungsstufen A1 bis C2 beinhaltet. Besteht man die DELF-Prüfung, ist das ein offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse.
Es ist 8.45 Uhr am 23.01.2016. Die Schüler wollen heute die Prüfung absolvieren und sind dementsprechend aufgeregt. Einige von ihnen mussten schon sehr früh losgehen um mit dem Bus pünktlich in die Stadt zu kommen. "Es ist schwer, sich zu konzentrieren, wenn man so früh aufstehen muss", sagt eine Schülerin der Michelsenschule, aber da müssen alle Prüflinge durch. Heute steht der schriftliche Teil der Prüfung an; in drei Wochen beginnt der mündlich Test. "Der schriftliche Teil besteht aus Hören, Lesen und Schreiben", erklärt eine weitere Schülerin. Für jeden Teil der Prüfung haben die Schüler ungefähr eine halbe Stunde Zeit. Dazwischen bekommen sie fünf Minuten Pause, um sich zu erholen. Die ganze Zeit arbeiten die Prüflinge hochkonzentriert. Da alle früher fertig sind, dürfen sie bereits vor Prüfungsende nach Hause gehen.
Drei Wochen später - mündliche Prüfung. Die Schüler werden nach einer kurzen Vorbereitungszeitungszeit einzeln in die Prüfungsräume gebracht, wo sie sich mit ihren Prüfern in vorgestellten Szenarien auf Französisch unterhalten müssen. Die Eindrücke nach den quälend langen zehn Minuten sind ziemlich verschieden: "Ich habe alles super verstanden", sagt eine Schülerin, wohingegen eine andere Schülerin meint: "Mein Prüfer hat viel zu schnell gesprochen!"
Als alles geschafft ist, ist jedoch die Erleichterung groß: "Ich habe mir das alles viel schwieriger vorgestellt", sagt eine Schülerin und lächelt erleichtert. Bald kommen dann die Urkunden - direkt aus Paris.
Von Julia Eggert und Janna Möllering

 
Tor!

Michelsenschule setzt Ausrufezeichen beim Brunner-Cup

Einen guten dritten Platz hat sich der Handballnachwuchs der Michelsenschule beim Brunner-Cup erspielt, der in diesem Jahr ausschließlich den Mittelstufenschülern vorbehalten war. Dabei mussten sich unsere Handball-Cracks lediglich dem Goethegymnasium und dem Josephinum geschlagen geben. Wenn man bedenkt, dass die Michelsenschule auf ihre Zehntklässler verzichten musste, die sich momentan im Praktikum befinden, erscheint die gezeigte Leistung besonders beeindruckend. Herzlichen Glückwunsch!
 

 
April, April!
Michelsenschule meldet Missgeschick
Schülerinnen und Schülern der Forscher-AG der Michelsenschule ist es  gelungen, ein Mitglied der Schulleitung zu schrumpfen. „In diesem Zusammenhang von 'gelungen' zu sprechen, ist einfach geschmacklos,“ murmelt ein Kollege, der eilig vorbeihuscht. Die Stimmung in der Schule ist angespannt. Die Frage, die wie ein Geist durch die Gänge des ehrwürdigen Gebäudes der Michelsenschule schwebt, ist: Wie konnte es zu dem Unglück kommen? „Das war so ein Bausatz aus dem Internet. Das klang ganz interessant. Aber dass das wirklich funktioniert, kann doch keiner ahnen,“ gibt sich der betreuende Lehrer kleinlaut. „Wir sind nun einmal Forscher,“ ergänzt er nach einer Pause.
Dabei hatten sich offenbar im Vorfeld des zweifelhaften Projekts die Anzeichen dafür verdichtet, dass ein „Schrumpf-Strahler“ wirklich funktionieren könnte. In den akribisch dokumentierten Unterlagen der Forscher-AG wurden Geheimdienstberichte gefunden, in denen Augenzeugen bereits in den 70er Jahren über Schrumpfungen berichten. Oft ist auch von unbekannten Flugobjekten die Rede. Handelt es sich um eine Technologie aus dem All? Und woher hat die Forscher-AG diese geheimen Unterlagen? „Bereits 1989 soll es in den USA einem Familienvater mit einem ähnlichen Gerät gelungen sein, seine Kinder zu schrumpfen,“ so ein Wissenschaftler. Es sei grob fahrlässig, ein solches gerät an einem Menschen auszuprobieren. Für den Lehrer wird die Sache sicherlich noch ein Nachspiel haben. Das Opfer des Experiments ist unterdessen verzweifelt: „Wer soll den jetzt den Vertretungsplan machen?“ Denn der Studiendirektor, der seit 1967 dafür zuständig ist, kann seine Tastatur nicht mehr erreichen. „Ich mache ja gerne jeden Spaß mit, aber das geht nun wirklich zu weit“, kann er seinen Ärger nicht unterdrücken. „Mir wurde vorgegaukelt, dass ich fotografiert werden soll.“
Auch der Schulleiter der Michelsenschule steht unter Schock: „Ich habe ja wirklich schon viel erlebt. Aber seit einigen Tagen ist hier nichts mehr so, wie es einmal war.“ Wann der Unterricht wieder aufgenommen werden kann, ist unklar. 
 

  

Inside Out

Inside Out

Das Michelsen-Theater führt am 13. und 15. März sein neuestes Stück auf! Die Ankündigung findet Ihr und finden Sie unter Besondere Aktivitäten > Michelsen-Theater > Inside Out oder direkt >>hier.

 
Werbung! ;-)

Michelsen-Pullover und Michelsen-Poloshirts

Die beliebten Michelsen-Pullover und Michelsen-Poloshirts können bei unserer Schülervertretung bestellt werden.