Michelsenschule Hildesheim - Bläserklasse

BLÄSERKLASSE AN DER MICHELSENSCHULE

Seit 2010 gibt es Bläserklassen an der Michelsenschule.

Aber was ist eigentlich eine Bläserklasse?

Für dieses Projekt, das sich seit einigen Jahren an unserer Schule etabliert hat, können sich Jungen und Mädchen der 5. Klassen gezielt anmelden. Die Schülerinnen und Schüler erlernen über den Zeitraum von vier Jahren - also bis zum Ende der 8. Klasse - ein Blasinstrument im Klassenverband; daher der Begriff „Bläser-Klasse“. 

Das Spielen auf den Instrumenten findet im regulären Musikunterricht während der Schulzeit statt, dazu wird die Anzahl der Musikstunden leicht erhöht. 

Doch jedes Instrument hat seine Besonderheiten, und um den Kindern das Spielen auf Trompete, Posaune, Bariton, Tuba, Saxofon, Klarinette und  Querflöte beizubringen, werden daher externe, qualifizierte Instrumentallehrer verpflichtet. Dieser Unterricht findet in Kleingruppen, den „Registern“, in der Schule statt, sodass keine zusätzlichen Fahrzeiten auf die Kinder zukommen. Im Musikunterricht wird dann unter der Leitung der Musiklehrer Uwe Mäneke und Michael Immer gemeinsam im Orchester geprobt. Mit zahlreichen Auftritten in und außerhalb der Schule bereichern die Bläserklassen das Schulleben.

Erfahrungen am Instrument oder Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, dies lernen die Schüler alles im Unterricht. Auch müssen sich die Teilnehmer der Bläserklasse keine eigenen Instrumente kaufen. Die Schule verfügt über mehrere Instrumentensätze, die an die Kinder verliehen werden. Die großen Instrumente sind sogar doppelt vorhanden, sodass es in der Regel auch keine Transportprobleme gibt.  

Für das Entleihen der Instrumente und den Kleingruppenunterricht zahlen die Eltern eine monatliche Gebühr von etwa 38 Euro. Nach Beendigung der 8. Klasse werden die Instrumente dann an die neuen Fünftklässler weitergegeben. Anschließend können die Musikerinnen und Musiker in einer Arbeitsgemeinschaft weiter musizieren. 

Doch nicht das Erlernen eines Instruments allein steht bei diesem Projekt im Vordergrund. Gemeinsam im Orchester zu musizieren heißt, aufeinander zu hören und auf den anderen einzugehen. „Dass Musizieren die Konzentration fördert und die Lernfähigkeit erhöht, haben Studien längst bewiesen. Wir versprechen uns von der Arbeit in der Bläserklasse positive Auswirkungen auf die Klassengemeinschaft, Teamfähigkeit, Disziplin und  eine Stärkung des Selbstbewusstseins. Nicht zuletzt kann das Spielen eines Instrumentes auch zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung führen“, begründet Schulleiter Dr. Schäffer die Durchführung dieses Projekts.

Inzwischen gibt es viele musikbegeisterter Kinder an unserer Schule

Weit über 100 Schülerinnen und Schüler spielen aktuell ein Blasinstrument in den Bläserklassen oder der Arbeitsgemeinschaft "Big Band".

Weitere Informationen haben wir für Sie in einem Flyer zusammengestellt: >>Hier geht's lang!